capita bavariae

2022

verschiedene Größen

Edition 5 + II

  

In Projekt Capitae Bavariae (Häupter Bayerns) werden Reproduktionen von Portraits aus der Bayrischen Staatsgemäldesammlung bzw. der Pinakotheken digital überarbeitet. Diese ist mit etwa  25 000 Kunstwerke (v.a. in der Alten Pinakothek in München) eine der bedeutendsten Gemäldegalerien der Welt. 

 

Lange Zeit war das Portrait Personen mit Einfluss und Macht vorbehalten: vor allem kirchliche und weltliche Herrscher hatten die Mittel dazu. Heute jedoch umgibt uns eine Flut von Portraits, die wir jederzeit von uns erstellen und weltweit verbreiten können. Zugleich stellt sich die Frage nach der Kontrolle darüber sowie nach Überwachung und Beobachtung durch Dritte.

 

Diese Ambivalenz beschäftigt mich seit Jahren. Für Capita Bavariae überarbeite ich das Identifikationsmerkmal Gesicht mittels digitaler Collage. Die so unheimlich Verfremdeten zeigen uns dennoch durch Kleidung und Pose ihren sozialen Status.

 

Das Material sind Reprofotografien, wie die im Bild belassenen Graukarte und der Farbkeil offenlegen. Sie geben zudem einen Hinweis auf die verschiedenen Größen der Originale

 

 

Digitale Fotocollage mit Bildmaterial der Online zugänglichen Bayrischen Staatsgemäldesammlung unter Creative Common Licence und deren freundlicher Genehmigung (2022).

Für alle Reproduktionen gilt © Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München

Originale: https://www.sammlung.pinakothek.de